17. Tag
_________
Freitag, 31. Mai
___________________
Von Dokkum nach Lauwersoog, direkt an der Nordsee
__________________________________________________________
Wir sind bei wunderschönem Wetter und 17° losgefahren. Die ganze Fahrt war perfekt, kaum Wartezeiten an den Brücken und die Schleuse stand schon auf grün als wir kamen. Im Hafen haben wir wieder denselben Platz wie vorletztes Jahr bekommen. Also alles klasse. Wir sind dann noch zum Fischerhafen gelaufen und haben Kibbeling gegessen.

Die Fahrt
_____________
Abfahrt:
   8:55
Ankunft:  11:45
Stunden:  2,9

Km: 30
Schleusen:  1

 
_________


Ges
.  14
Ges. 132
Ges. 1
Wetter:
____________________________
Morgens sehr schön sonnig und wenig Wind. Gegen Mittag war es etwas gemischt aber immer noch verhältnismäßig warm mit 23°. Der Wind hat kräftig geblasen, Nordsee halt.

 

 16. Tag
_________
Donnerstag, 30. Mai
___________________

Ruhetag in Dokkum
__________________________________________________________
Wir haben heute noch einmal unsere Vorräte aufgefüllt denn morgen wollen wir weiter nach Lauwersoog und dort gibt es nur einen kleinen Einkaufsmarkt auf dem Campingplatz.

 

Wetter:
_____________________________
Morgens war es wolkig, mittags war es noch richtig schön. Nachts hat es geregnet. Temperatur bis 20°

 

 15. Tag
_________
Mittwoch, 29. Mai
___________________

Ruhetag in Dokkum
__________________________________________________________
Zuerst haben wir heute unsere OV Karte bei Jumbo aufgeladen. Mit der OV-Karte kann man in gesamt Holland mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Dann sind wir mit dem Bus nach Holwerd gefahren. Wir haben dann einen Kleinbus zur Fähre nach Ameland genommen. Nach einer kurzen Stippvisite am Wattenmeer sind wir dann zurück nach Dokkum gefahren. Auf dem Markt haben wir dann noch schöne Spargeln gesehen und natürlich sofort gekauft. Die gibt es heute Abend mit dem Rest vom Schüfeli und Pfannkuchen.

 

Wetter:
_____________________________
Es war den ganzen Tag über richtig schön. Am Nachmittag hatten wir dann sogar bis 23°

 

 14. Tag
_________
Dienstag, 28. Mai
___________________

Ruhetag in Dokkum
__________________________________________________________
Wir machten einen Stadtrundgang auf den Spuren von Bonifatius der hier einmal gelebt hat. Wir waren dann noch im Museum, Bonifatius und Geschichte von Dokkum. Am Schluss des Rundgangs haben wir dann noch ein Bonifatiusbier getrunken.

 

Wetter:
_____________________________
Teils heiter, teils bewölkt und es hat wieder ein kühler Wind geblasen. Temperatur nachmittags um 15 Uhr fast 16°

 

 13. Tag
_________
Montag, 27. Mai
___________________

Ruhetag in Dokkum
__________________________________________________________
Heute war Einkaufstag. Zuerst waren wir in einem Baumarkt und haben eine Silikonkartusche gekauft. Danach bei Albert Heijn und Jumbo und einem Slager. . Zurück mit den Fahrrädern zum Boot. Anschließend sind wir nochmal zu Fuß losgelaufen und kamen bei einem anderen Slager vorbei. Der hatte doch tatsächlich Suppenfleisch und wunderschöne Markknochen. Also sind wir wieder zu Jumbo um Gemüse, Meerrettich und Rote Beete zu kaufen. Es gab aber keine Sellerieknollen. Als wir zurück auf dem Boot waren bin ich nochmal mit dem Fahrrad zuerst zum Spar und dann habe ich bei Albert Heijn doch noch Knollensellerie bekommen. Wer sagt da, dass es uns langweilig wäre.

 

Wetter:
_____________________________
Am Morgen war es wunderschön sonnig. Danach teils heiter, teils bewölkt und es hat wieder ein kühler Wind geblasen. Temperatur nachmittags um 15 Uhr fast 19°

 

 12. Tag
_________
Sonntag, 26. Mai
___________________

Ruhetag in Dokkum
__________________________________________________________
Am Vormittag haben wir einen Rundgang um das Bollwerk von Dokkum gemacht. In der Stadt war es sehr ruhig, deshalb sind wir dann wieder zurück auf das Boot zu lesen und Fernsehen schauen.

 

Wetter:
_____________________________
Vormittags war es noch richtig schön mit Temperaturen bis 20°. Ab 13 Uhr begann es dann zu regnen gegen Abend wurde der Regen immer schlimmer und Temperatur um die 16°

 11. Tag
_________
Samstag, 25. Mai
___________________
Von Leeuwarden nach Dokkum
__________________________________________________________
Vom de Domp Hafen Richtung Sneeker Meer und b da auf dem Prinsess Margiet-Kanaal nach Grou. Hier gab es so viele Liegeplätze, dass wir uns erst mal zurechtfinden mussten. Wir haben dann einen nagelneuen Steg angelaufen, war alles gut nur kein Strom!!

Die Fahrt
_____________
Abfahrt:
   8:45
Ankunft:  11:30
Stunden:  2,7

Km: 25
Schleusen:  0

 
_________


Ges
.  11,1
Ges. 102
Ges. 0
Wetter:
____________________________
Morgens war es leicht regnerisch. Als wir losfuhren hat es genieselt. Auf der Fahrt war es Arschkalt ich habe sogar einen Teppich über die Beine gebraucht. Am Nachmittag wurde es richtig schön sonnig

 

 10. Tag
_________
Freitag, 24. Mai
___________________

Ruhetag in Leeuwarden
__________________________________________________________
Nach einem ausgiebigen Frühstück waren wir zuerst mit den Fahrrädern zum Einkaufen in der Stadt, anschließend waren wir noch zu Fuß in der Stadt. So erholt wie wir schon sind haben wir auch den Fotoapparat vergessen. Am Nachmittag hat Angelika die Scheiben geputzt und festgestellt, dass die Front-Klappscheibe aus der Fassung gerutscht ist. Nach vergeblicher Silikon Suche habe ich mir mit Klebeband geholfen. Das mit dem Silikon müssen wir halt nachholen.

 

Wetter:
_____________________________
Bis 16 Uhr war es schön sonnig aber im Schatten halt immer noch zu kühl. Am Nachmittag hat der Wind nochmal kühl geblasen und ich musste auf Deck die Seitenteile herunterlassen.

 9. Tag
_________
Donnerstag, 23. Mai
___________________
Von Grou nach Leeuwarden
__________________________________________________________
Am Vorabend hatten wir noch von einem lieben Nachbarn Strom bekommen. Er hat uns gesagt, dass er um 7:30 das Haus verlässt und den Strom aussteckt. So sind wir schon sehr früh aufgestanden um mit Kaffee Frühstücken zu können. In Leeuwarden haben wir wieder an dem schönen Park festgemacht, leider halt wieder ohne Fernsehempfang.

Die Fahrt
_____________
Abfahrt:
   8:40
Ankunft:  11:40
Stunden:  3

Km: 25
Schleusen:  0

 
_________


Ges
.  8,4
Ges. 77
Ges. 0
Wetter:
____________________________
Es war ein wunderschöner sonniger Morgen aber ein kühler Wind hat geblasen. Am Nachmittag wurde es noch richtig schön mit immerhin bis 23°
 8. Tag
_________
Mittwoch, 22. Mai
___________________
Von Sneek nach Grou
__________________________________________________________
Vom de Domp Hafen Richtung Sneeker Meer und b da auf dem Prinsess Margiet-Kanaal nach Grou. Hier gab es so viele Liegeplätze, dass wir uns erst mal zurechtfinden mussten. Wir haben dann einen nagelneuen Steg angelaufen, war alles gut nur kein Strom!!

Die Fahrt
_____________
Abfahrt:
   10:10
Ankunft:  12:00
Stunden:  
1,9
Km: 20
Schleusen:  0

 
_________


Ges
.  5,4
Ges. 52
Ges. 0
Wetter:
____________________________
Auf der Fahrt war es leicht bewölkt aber ein kühler Wind hat geblasen. Am Nachmittag wurde es noch richtig schön, aber immer noch kühl

 

 7. Tag
_________
Dienstag, 21. Mai
___________________

Ruhetag in Sneek
__________________________________________________________
Heute waren wir einkaufen. Angelika hat 2 Maschinen Wäsche gewaschen und ich hatte technischen Dienst am Boot. Meine Lieblingsbeschäftigung, die Fettkartusche austauschen.

 

Wetter:
_____________________________
Es war den ganzen Tag über bewölkt aber trocken. Die Temperatur hat sich um die 16° bewegt

 

 6. Tag
_________
Montag, 20. Mai
___________________

Ruhetag in Sneek
__________________________________________________________
Nach dem Frühstück fuhren wir mit den Fahrrädern zu Jumbo um einzukaufen. Danach fuhren wir in die Stadt um zu bummeln und ohne einen Besuch im Le Provence geht es natürlich für uns nicht.
Danach war Urlaub auf dem Boot angesagt.

 

Wetter:
_____________________________
Heute früh um 9 Uhr hatten wir schon 16°. Wir hatten bis Nachmittags immer wieder Sonnenschein

 5. Tag
_________
Sonntag, 19. Mai
___________________
Von Woudsend nach Sneek
__________________________________________________________
Heute sind wir auf einer anderen Strecke nach Sneek gefahren. Für einen Sonntag waren wenig Boote unterwegs. Wahrscheinlich warten die Holländer auf wärmeres Wetter. Im Hafen De Domp haben wir dann festgemacht.

Die Fahrt
_____________
Abfahrt:
   10:00
Ankunft:  11:50
Stunden:  
1,9
Km: 17
Schleusen:  0

 
_________


Ges
.  3,5
Ges. 32
Ges. 0
Wetter:
____________________________
Am Morgen war es noch leicht diesig. Auf der Fahrt war es leicht bewölkt aber ein kühler Wind hat geblasen. Am Nachmittag wurde es noch richtig schön, aber immer noch kühl
 4. Tag
_________
Samstag, 18. Mai
___________________
Von Lemmer nach Woudsend
__________________________________________________________
Wir sind zur ersten Etappe unseres Urlaubes aufgebrochen. Bisher sind wir immer durch Woudsend durchgefahren aber jetzt haben wir hier einmal Pause gemacht. Es ist ein herzig kleiner Ort den man unbedingt anschauen sollte

Die Fahrt
_____________
Abfahrt:
   10:10
Ankunft:  11:45
Stunden:  
1,6
Km: 15
Schleusen:  0

 
_________


Ges
.  1,6
Ges. 15
Ges. 0
Wetter:
____________________________
Es war ein sehr schöner Tag. Am Nachmittag hatte es sich etwas stärker bewölkt, aber am Abend hatten wir wieder Sonnenschein. Temperatur bis 23°

 

 3. Tag
_________
Freitag, 17. Mai
___________________

Ruhetag in Lemmer
__________________________________________________________
Und nochmals den Rest einkaufen. Wir haben uns mit Rose und Grünem Veltliner eingedeckt. Außerdem waren wir noch beim Keurslager. Am Nachmittag haben wir dann das Auto zur Werfthalle gefahren, dort bleibt es nun über den Sommer in der Halle.

 

Wetter:
_____________________________
Es war den ganzen Tag über bedeckt. Die Höchsttemperatur lag bei 15°

 

 2. Tag
_________
Donnerstag, 16. Mai
___________________

Ruhetag in Lemmer
__________________________________________________________
Heute war erst mal Einkaufstag. Die Gasflasche mussten wir auch wieder tauschen. Am Abend hatten wir dann Wim zu Gast, bei ihm haben wir dass Boot im Winter in der Halle. Es gab Markgräfler Spargeln mit Schinken, Pfannkuchen und Häbbi-Majonaise, dazu einen Gutedel.

 

Wetter:
_____________________________
Es war ein kühler Tag. Ab und zu kam mal die Sonne heraus. Am Nachmittag hatten wir 18°

 

 1. Tag
_________
Mittwoch, 15. Mai
___________________
Abfahrt um 1/2 4 Uhr
Ankunft 11:30
Von Grenzach nach Lemmer
__________________________________________________________
Wir wollten über die Karlsruhe, Koblenz, Köln, Oberhausen fahren. Das wurde aber nichts, denn die A5 war schon am Morgen gesperrt. So fuhren wir über Strassburg, A61, A65, Venlo, Neymegen, Arnheim. Wir waren nicht ein einziges mal in einem Stau. Um 4 Uhr waren wir auf dem Boot fertig eingerichtet.
 

Wetter:
_____________________________
Wir hatten den ganzen Tag Sonnenschein. Der Wind hat aber kühl geblasen.